Alles eine Frage der Wahrnehmung

Ich war heute bei einem sehr interessanten Workshop. Seid ihr schonmal minutenlang relativ reglos auf einem Bürgersteig gestanden? Mit 5 anderen Menschen, die sich in der nahem Umgebung locker verteilt haben? Probierts mal aus, es ist recht interessant. Sowohl was die Eigenwahrnehmung, als auch die Reaktion der vorbeigehenen und -fahrenden Menschen betrifft.

Ich stehe mit dem Gesicht zu einer Mauer und denke: was mache ich hier? Ein paar Minuten später: Windrauschen, Vogelgezwitscher, die Spinnweben am Mauerrand. Diese Straße ist doch viel schöner, als sie scheint.

Nächste Runde, an die Mauer gelehnt: vorbeigehender, verblüfft schauender Mensch mit Rucksack verursacht einen stillen Lachanfall in mir. Was der wohl denkt, was wir hier machen? Die Natur bahnt sich auch hier ihren Weg, durch die Ritzen im Pflaster wachsen Moos, Löwenzahn und Breitwegerich.

Der Himmel und die Wolken sind immer noch da, auch wenn wir den Rest der Erde großteils mit unseren Bauwerken bedeckt haben. Die Erde trägt uns alle trotzdem. IMG_0573

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s